CORONA ZUM TROTZ – KULTUR VON ZU HAUSE AUS ERLEBEN NR. 10

Liebe Gäste,

Theater, Museen und Konzerthäuser müssen wegen des Corona-Virus erst einmal geschlossen bleiben. Damit uns allen die Decke nicht auf den Kopf fällt, bieten viele Kulturveranstalter kostenlose digitale Angebote an, die wir Ihnen wärmstens ans Herz legen möchten! Gestern haben uns einzelne Künstlerinnen und Künstler zu sich nach Hause eingeladen! Heute erleben wir Hausmusik im großen Stil und besuchen gleich mehrere Orchester und Chöre in ihren jeweiligen Wohnzimmern! Treten Sie ein!

Rotterdams Philharmonisch Orkest: Beethovens Ode an die Freude

Von uns, für Euch! Das Philharmonische Orchester Rotterdam hat sich der neuen Situation schnell angepasst und als eines der ersten Orchester eine wunderbare musikalische Video-Collage erstellt. So wollen die Musikerinnen und Musiker nicht nur miteinander im musikalischen Kontakt bleiben, sondern auch dem Publikum eine Freude machen. Das ist ihnen gelungen! Schauen und hören Sie bitte hier:


Virtual Choir: Down to the River

Wegen des Corona-Virus befinden sich viele Menschen in Quarantäne. Um so wichtiger ist es, jeden Tag kleine schöne Momente zu erleben, die diese schwierige Situation ein wenig erträglicher machen. Um dies zu verwirklichen, hat die Amerikanerin Tiffany Goodrick, einen virtuellen Chor gegründet. Im Video singen die 36 Frauen des Virtual Choir zusammen das Spiritual “Down to the River” auf berührende Weise. Alle 36 Stimmen, die wir im Video hören, wurden einzeln und zu unterschiedlichen Zeiten aufgezeichnet. Jede Sängerin hörte über Kopfhörer nur die Hauptmelodie und sang ihre jeweilige Stimme dazu. Alle Stimmen wurden per Handy aufgenommen. Wir wünschen uns mehr davon!


Staatsoper Hamburg und Hamburger Philharmoniker: The Hamburg kitchen opera

Als Orchester der Staatsoper Hamburg haben es die Philharmoniker schon unzählige Male aus dem Orchestergraben gespielt. Nun präsentieren die Musikerinnen und Musiker eine Miniversion aus der heimischen Küche für zu Hause: „La Traviata“ erzählt und gespielt in rund 4 Minuten. Schauen Sie rein, aber seien Sie vorgewarnt! Man bekommt ein wenig Hunger!


The Happy Disharmonists: SCHEISS CORONA!

Scheiss Corona! Sie durften sich nicht zum Proben treffen – aber sie singen trotzdem miteinander, zwar nur virtuell, aber immerhin. Jeder hat daheim seinen Part gehustet und gefilmt und dann haben sie es zusammengesetzt. Erleben Sie The Happy Disharmonists mit einer Cover-Version des Songs „My Sharona“ von The Knack, wie sie aktueller nicht sein könnte. Uns spricht der Text jedenfalls aus der Seele! Viel Spaß!

 


Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.